Lernende

Sind wir meisterschaftlich in dem, was wir tun? Wir sind dann meisterschaftlich, wenn wir unser WHY-BE-DO leben. Und lernen. Als ich vor ein paar Tagen eine Aufzeichnung vom Pianisten Vladimir Horowitz sah, war ich tief berührt, ein Meister. Ich kannte ihn bereits aus der Plattensammlung meines Schwiegervaters, doch ihn zu sehen, zu hören mit der Wirkung des Publikums. Unglaublich. Ein Mensch in seiner Bestimmung.

Oder der Dressurreiter, ich sah ihn bei dieser Weltmeisterschaft, doch der eine, mir war klar: ein Meister. Diese Einheit mit dem Pferd, Geschmeidigkeit und Leichtigkeit im Gang, Fließen. Klarheit. Er holte die Goldmedaille. Sind wir meisterschaftlich in dem, was wir tun? Was heißt das als Führungskraft – als Leader und Manager? Wie lernen wir und was sagt die Neurowissenschaft dazu? Erfahren Sie mehr dazu mit sensingLEADER.